Uredništvo: [email protected]
komentarji
| Registracija

Poškodbe pri turnem smučanju

 


We are Taina Müller and Lukas Ernstbrunner, two medical students from Austria. We are planning to conduct a sport-epidemiological study about “Injuries in Ski Touring”. We need YOUR help! By participating and supporting our research you will actively and personally contribute to the improvement of safety in Ski Touring.

If you have further questions, please contact us personally or/and via the following email address: [email protected].

četrtek, 10. september 2015, ob 05:28, Jernej Burkeljca, ogledov: 2979

Vabilo k sodelovanju v raziskavi študentov medicine Taina Müller in Lukas Ernstbrunner s Paracelsus Medical University

... Iščeta prostovoljce za sodelovanje v raziskavi o poškodbah pri turnem smučanju v prihajajoči zimski sezoni 15/16.
Vabilo je v angleščini in nemščini.


Hi everybody,

We are Taina Müller and Lukas Ernstbrunner, two medical students from Austria. We are planning to conduct a sport-epidemiological study about “Injuries in Ski Touring”.

At the moment, we are trying to encourage as many passionate Ski Tourers as possible to participate in our study. In the following, we show what the planned study is about and what the time schedule for participants look like.

Little is known about the incidence of injury rates and causes in Ski Touring.11 Nonetheless information about injury rates, patterns and causes are crucial for implementation of injury prevention strategies. In cooperation of the Paracelsus Medical University with the Department of Sport Science of the University of Innsbruck, we aim to gather basic information in Ski Touring to provide starting points to render this growing winter sport more save.

The study will be conducted during one Ski Touring season ranging from October 2015 to April 2016. It is planned to include a minimum of one-hundred participants, recruited through the Austrian Skiing Association, Austrian Alpine Club, Bavarian Alpine Club, Ski Touring-related homepages, social media and personal contacts.

What do I have to do as a participant?
Prior to study, informed consent will be obtained from all participants. General information including age, gender, nationality, preferred Ski Touring territory, years of Ski Touring experience, ski touring-related previous injuries etc. will be gathered. In order to complete the general questionnaire around 10 minutes work are calculated.

Throughout the season, all participants will have to complete a monthly internet-based questionnaire aiming to gather the following information: number of Ski Touring tours performed, Ski Touring locations, snow and weather conditions, safety equipment etc.
In case of injury, additional questions regarding the conditions and circumstances, the affected body part, etc. will be asked, which take monthly another 10 minutes to be answered. If the participant performed no skiing tour in the queried month, the questionnaire is completed in no time.

We need YOUR help!
By participating and supporting our research you will actively and personally contribute to the improvement of safety in Ski Touring.

If you have further questions, please contact us personally or/and via the following email address: [email protected].

Kind regards and thanks,
Taina Müller and Lukas Ernstbrunner


Hey Leute,

Wir sind Taina Müller und Lukas Ernstbrunner, zwei Medizinstudenten aus Österreich und planen eine sportmedizinische Studie über “Verletzungen beim Skitourengehen” zu starten.

Wir sind gerade dabei, so viele begeistete Skitourengeher als möglich zu kontaktieren und für unsere Studie zu gewinnen. Nachfolgend wird beschrieben, worum es überhaupt bei der geplanten Studie geht, und welchen zeitlichen Aufwand mögliche Teilnehmer betreiben werden.

Aktuell ist nur wenig über die Inzidenz und Ursache von Verletzungen beim Skitourengehen bekannt. Diesbezügliche Informationen sind jedoch entscheidend für die Umsetzung von entsprechenden Präventionsstrategien. In Kooperation mit dem Institut für Sportwissenschaft der Universität Innsbruck versuchen wir, anhand der zu erhebenden Daten Ansatzpunkte für evidenzbasierte Präventionsmaßnahmen in dieser Sportart zu schaffen.

Die Studie startet mit dem 01.Oktober 2015 und wird über eine Saison bis April 2016 durchgeführt

Ziel ist es, ein Minimum von 100 Teilnehmer/innen über den Österreichischen Skiverband, den Österreichischen Alpenverein, den Bayrischen Alpenverein etc., Internetforen, soziale Netzwerke und persönliche Kontakte zu rekrutieren.

Was muss ich als Teilnehmer konkret tun?
Zu Beginn der Studie wird von allen Teilnehmer/innen eine Einverständniserklärung eingeholt. Vorab werden allgemeine Informationen wie Alter, Geschlecht, Nationalität, etc. sowie sportspezifische Informationen, einschließlich des bevorzugten Geländes, Erfahrung, Leistungsniveaus, etc. via personalisiertem Onlinefragebogen gesammelt. Dieser Fragebogen nimmt zur Beantwortung in etwa 10 Minuten in Anspruch.

Nachfolgend müssen alle Teilnehmer/innen einmal monatlich (zu einem definierten Zeitpunkt) online einen personalisierten Fragebogen ausfüllen mit dem Ziel, folgende Informationen zu erhalten: Anzahl der Skitouren, Standort der absolvierten Tour(en), Schnee- und Wetterbedingungen, etc. Im Falle einer Verletzung werden weitere Fragen bezüglich Umstände, Zeitpunkt, betroffene Körperregion, Ursache etc. gestellt. Abhängig davon, ob eine Verletzung stattgefunden hat oder nicht, wird die Beantwortung des monatlichen Fragebogens maximal 15 Minuten beanspruchen. Wurde keine Skitour im vergangenen Monat absolviert, ist der Fragebogen innerhalb kürzester Zeit abgeschlossen.

Wir sind davon überzeugt, dass wir mit dem geplanten Projekt die Grundlage zu einem noch sichereren Skitourengehen schaffen können. Dazu benötigt es allerding Eure Hilfe, weshalb wir sehr auf Eure Teilnahme und Unterstützung hoffen.

Für Rückfragen stehen wir euch jederzeit persönlich oder unter der E-Mail-Adresse [email protected] zur Verfügung.

Herzliche Grüße und vielen Dank,
Taina Müller und Lukas Ernstbrunner

Oznake: smuTurno
eXTReMe Tracker